Automatic-Wind-Load-Generator-in-Advance-Design-Based-on-NBC-Code-pic6

Die Modellierung und Definition der Werte aller klimatischen Lasten ist ein zeitaufwändiger Prozess und eine Quelle möglicher Fehler. Die Verwendung des 3D-Wind- und Schneegenerators in Advance Design kann Ihre Produktivität erhöhen, indem die Zeit für die Berechnung der Lasten reduziert wird und genauere Ergebnisse geliefert werden. Mehrere Klimanormen sind in Advance Design verfügbar, einschließlich ASCE 7, NBCC und Eurocode 1 mit verschiedenen nationalen Anhängen. Da die 3D-Form der Gebäudehülle berücksichtigt wird, können Sie Lasten auf einer Vielzahl von Strukturen erzeugen, einschließlich Portalrahmen, Paneelen, horizontalen Dächern, Dächern mit zwei Neigungen, freistehenden Dächern, vorspringenden Dächern, usw. Advance Design führt eine Interpretation der Geometrie basierend auf dem gewählten Code durch, wendet die Last auf die Struktur an und gruppiert sie in die richtigen Lastfälle ein. 

Modellierung

Der erste Schritt zur Verwendung des Klimagenerators ist die Definition der Gebäudehülle im 3D-Modell mit Hilfe von Windebenen. Advance Design wird diese Windebenen verwenden, um die Geometrie der Konstruktion zu verstehen und die Lasten auf die tragenden Elemente zu übertragen. Es ist möglich, diese mit wenigen Klicks auf der gesamten Struktur mit dem Werkzeug "Erzeuge Windebenen aus Auswahl", durch Extrusion oder durch manuelle Definition zu erzeugen.

Automatic Wind Load Generator in Advance Design Based on NBC Code pic1

In den Eigenschaften der Windebene können Sie die Lastverteilung modifizieren, eine Membran und bei Bedarf ein Eigengewicht definieren. Der äußere Druckbeiwert (Cpe) wird für jede Windebene automatisch berechnet und die inneren Druckbeiwerte (Cpi) können entsprechend der Größe und Positionierung der Öffnungen im Gebäude manuell gewählt werden. 

Automatic Wind Load Generator in Advance Design Based on NBC Code pic2

Lastfamilie

Der nächste Schritt ist das Anlegen und Konfigurieren der Lastfamilie im Projektbrowser. 

Automatic Wind Load Generator in Advance Design Based on NBC Code pic3

Die globalen Parameter für die Windlast sind im Eigenschaftsfenster zugänglich, nachdem eine Windlastfamilie erstellt und ausgewählt wurde. Das Dialogfeld Region enthält alle Regionen aus dem Anhang C des National Building Code und Advance Design wählt automatisch den zugehörigen Winddruck aus. Es ist auch möglich, den Druck manuell einzugeben, falls dies erforderlich sein sollte.

Automatic Wind Load Generator in Advance Design Based on NBC Code pic4

Automatic Wind Load Generator in Advance Design Based on NBC Code pic5

Erzeugen der Windlasten

Nachdem das Modell und die Lastfamilie definiert sind, kann ein einziger Klick im Projektbrowser alle notwendigen Windlasten für die Struktur erzeugen.

Automatic Wind Load Generator in Advance Design Based on NBC Code pic6

Die Lasten werden automatisch in die richtigen Lastfälle gruppiert. Zur leichteren Identifizierung im Projektbrowser wird der Name jeder Last gleich dem Lastbereich sein, auf den sie angewendet wird. Sie können auch geändert, gelöscht oder verschoben werden, nachdem sie erzeugt wurden.

Automatic Wind Load Generator in Advance Design Based on NBC Code pic7

Sie haben Fragen zu Advance Design, einzelnen Funktionen oder wünschen mehr Informationen? Kontaktieren Sie uns. Unsere Experten für Statik und Tragwerksplanung setzen sich gern mit Ihnen in Verbindung.

Weitere Informationen anfragen